Anfrage der Stadträtin Sabine Wolff ( NEUES FORUM) zu den Stelen in der Glauchaer Straße

In der Glauchaer Straße, Höhe Kreuzung Kefersteinstraße sowie Höhe Mündung Jacobstr. befinden sich zwei künstlerische Installationen (im weiten Sinne Stelen), die derzeit beschmiert und defekt sind.

Vor diesem Hintergrund frage ich:

  1. Was beinhalten die Installationen (Stelen) und warum wurden sie aufgestellt? Wer ist der Künstler davon? Gibt es einen Zusammenhang zum Künstlerhaus 188?
  2. Wie sehen die Pläne der Stadtverwaltung aus, den derzeitigen Missstand zu beheben?

gez. Sabine Wolff
Stadträtin NEUES FORUM

Antwort der Verwaltung:

Zu 1.: Es handelt sich bei den bezeichneten Stelen um das Projekt „KUNSTZEICHEN“. Dieses wurde im Jahr 2000 vom Künstlerhaus 188 e. V. initiiert. Projektleiterinnen waren die Künstlerinnen Regine Rademacher und Carola Erben. Es wurden Weg- bzw. Hinweiszeichen entwickelt, die den Bezug zum Künstlerhaus herstellen und den Weg dorthin weisen. Es wurde der Anspruch formuliert, diese Zeichen so zu gestalten, dass sie sich aus der Flut der Werbung herausheben und erkennen lassen, dass eine künstlerische Gestaltung zu Grunde liegt.

Zu 2.: Eine Reinigung der Stelen wird gegenwärtig vorbereitet.

Dr. Judith Marquardt
Beigeordnete für Kultur und Sport


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>