robinien

Mündliche Anfrage der Fraktion MitBürger zu Maßnahmen der Deutschen Bahn in Trotha

Unter großem Protest im Stadtteil Trotha und darüber hinaus führt die Deutsche Bahn derzeit im Trothaer Wäldchen eine Ausgleichmaßnahme in Form eines Waldumbaus durch.

 

Dazu fragen wir:

  1. Ist es richtig, dass die Stadtverwaltung die Maßnahmen der Deutschen Bahn auf Anfrage als Ausgleichsmaßnahme vorgeschlagen hat? Wenn ja, aus welchen Grund wurde die Maßnahme so erarbeitet?
  2. Hat sich die Sicht der Verwaltung auf die Maßnahmen in den letzten 9 Jahren vor dem Hintergrund extremer Wetterlagen im Zuge des Klimawandels geändert?
  3. Wie begleitet die Stadt Halle (Saale) als Flächeneigentümerin die Arbeiten der Deutschen Bahn? Finden regelmäßige Begehungen statt?
  4. Nach unseren Informationen sind Aufforstungen auf einer Fläche zwischen Wäldchen und S-Bahn-Trasse geplant. Welche Forst- und Pflegemaßnahmen sind genau geplant?
  5. In welchem Anwachsstadium der neu aufzuforstenden Fläche ist eine Abnahme durch die Stadt Halle (Saale) beabsichtigt?
  6. Wird sich die Stadtverwaltung als Flächeneigentümerin zeitnah in einer öffentlichen Veranstaltung den Fragen der Bevölkerung stellen?

 

gez. Tom Wolter
Fraktionsvorsitzender


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>