Antrag der Fraktionen MitBÜRGER für Halle – NEUES FORUM, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Absicherung des Ballsports (Basketball und Handball)

Die Stadtverwaltung wird beauftragt,
umgehend dem Stadtrat ein Konzept vorzulegen, wie nach Eröffnung der neuen Ballsporthalle und der dann vorgesehenen Schließung der Ballsporthalle Burgstraße die derzeit bestehenden Trainings- und Wettkampfspielzeiten der Sportschulen Halle in der Fachsportart Basketball und Handball sowie die Trainings- und Wettkampfspielzeiten des Nachwuchses der „Lions“(SV)[1], „Rhinos“(USV)[2],  „Wölfe“(MBC)[3] und der Herrenmannschaften des Herrenteams des HSC 96 (Oberliga), des USV Halle e.V. (2. Regionalliga) und des SV Halle e.V. künftig gewährleitstet werden.

Soweit keine adäquaten Nutzungszeiten in anderen geeigneten Hallen zur Verfügung gestellt werden können, ist ein vorübergehender Weiterbetrieb der Sporthalle Burgstraße vorzusehen.

gez. Tom Wolter

Fraktionsvorsitzender

MitBÜRGER für Halle-NEUES FORUM

gez. Bodo Meerheim

Fraktionsvorsitzender

DIE.LINKE.

gez. Ines Brock

Fraktionsvorsitzende

BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN

 

Begründung:
Mit Eröffnung der neuen Ballsporthalle zeichnet sich derzeit das Problem ab, dass dort im Bereich Basketball nur die Trainingszeiten der DBBL-Mannschaft sowie  teilweise für die WNBL-Mannschaft durch die Stadt Halle zur Verfügung gestellt werden, hingegen für den gesamten Nachwuchssport sowie den Männer-Basketball (Landes- und Regionalliga, Sportschulen Halle) keine adäquaten Trainings- und Wettkampfspielzeiten vorgesehen sind, weder in der neuen Ballsporthalle noch in einer anderen vergleichbaren Sporthalle (wie die der Burgstraße mit Zuschauermöglichleiten bei Wettkampfspielen).
Die neue Ballsporthalle kompensiert somit lediglich einen Teil der bisher durch die Sporthalle Burgstraße abgedeckten Nutzungszeiten.
Für den gesamten Bedarf an Trainings- und Wettkampfspielzeiten, wie er beispielsweise im Falle der Abteilung Basketball des SV Halle bisher sogar vertraglich mit der Stadt geregelt ist, werden jedoch keine Hallenzeiten in vergleichbarer Form wie in der Burgstraße vorgehalten.
Von daher ist mit Schließung der Turnhalle in der Burgstraße eine vergleichbare Lösung erforderlich. Da bekannter Weise ein Mangel an Ballsporthallen in der Stadt Halle besteht, muss ggf. auch über die Alternative nachgedacht werden, als Übergangslösung die Ballsporthalle Burgstraße für 2-3 Jahre länger zu nutzen, bis eine tragfähige Konzeption durch die Stadt Halle (Saale) und die beteiligten Sportakteure sichergestellt werden kann, zumal seitens der betreffenden Vereine auch die Bereitschaft signalisiert wurde, sich zumindest teilweise an den durch den Weiterbetrieb der Sporthalle Burgstraße entstehenden Kosten zu beteiligen.

Übersicht Belegungszeiten Sporthalle Burgstraße

Stand: Februar 2014

 

Nutzer Trainings-tage Uhrzeit Anzahl & Dauer Dauer gesamt Aktuell nicht geplant
[Woche] [Woche]
SV Halle LIONS    1. DBBL (Profitraining) Mo, Di, Do, Fr 09:00 – 10:30 4 x á 90 min 360 min 360 min

(*)

SV Halle LIONS 1.DBBL

(Teamtraining)

 

Mo, Di, Do, Fr 18:00-20:00 4×120 min 480 min
Sportschultraining (Frühtraining) Di, Do 07:00 – 08:30 2 x á 90 min  

540 min

 

540 min

Di, Mi,   Do, Fr 10:30 –   12:00 4 x á 90   min
2. RLN   Herren (USV – Rhinos) Fr 20:00 –   22:00 1 x á   120 min 120 min 120 min
1. RLN   Damen (SV – Lions) Mi 18:00 –   20:00 1 x á   120 min 120 min
Die   männliche Hallesche Nachwuchsbundesliga NBBL   (mU19  MBC-Juniorsixers) Mo, Do 20:00 –   22:00 2 x á   120 min 240 min 240 min
Die   männliche Hallesche Jugendbasketballbundesliga JBBL (mU16 MBC – Jungwölfe) Di 16:30 –   18:00 1 x á 90   min 90 min 90 min
Die   weibliche Nachwuchsbundesliga WNBL (wU17 Junior- Lions) Do 16:30 –   18:00 1 x á 90   min 90 min
wU15 (SV   Halle) Fr 16:30 –   18:00 1 x á 90   min 90 min
wU13   (USV- SV Kooperationsteam) Mo, Mi 16:30 –   18:00 2 x á 90   min 180 min
mU12/mU10   (USV Halle) Mo, Di,   Mi 15:00 –   16:30 3 x á 90   min 270 min 270 min
wU11 (SV   Halle) Do 15:00 –   16:30 1 x á 90   min 90 min
2x wU6   (SV Basketball) Fr 15:30 –   16:30 1x á 60   min 60 min
HSC96   Herren (Oberliga) Di, Do 20:00-21:30 2x a 90   min 180 min 180 min
Senioren  (SV Halle) Mi 20:00 –   22:00 1 x á   120 min 120 min 120 min
gesamt 3030 min

(50,5h)

1920 min

(32h)

für männlichen/ weiblichen   Nachwuchsleistungssport und das Landesleistungszentrum Halle relevant   1530 min

(25,5h)

 

(*)  grau unterlegte Felder sind bisher ersatzlos gestrichen

!! Zusätzlich ist der Wochenendspielbetrieb der betroffenen  Teams in der Saison (September- Mai/Juni) nicht mehr möglich mit dem Wegfall einer der wenigen Spielhallen der Stadt, die den DBB-Normen entspricht.  Es betrifft einen Umfang von 75 Pflichtspielen (inklusive weiblicher Bereich), gemessen  an der Saison 20013/14.

Für den männlichen Bereich betrifft es 50 Pflichtspiele im saisonalen Wettspielbetrieb.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>